Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Transparente opazität

„Transparente Opazität“ von Arik Levy ist eine Hommage an die Vielfalt von Kristall. Schon der Titel steht für dessen scheinbar widersprüchliche Eigenschaften: Durchsichtigkeit und Undurchdringlichkeit. Die Rauminstallation ist ein Spiel mit unterschiedlichsten Materialien, die von Glas und Marmor über Stahl bis hin zu 3-D-Prints aus Kunststoff reichen, aber auch mit Formen und Größen.

Einige Ausstellungsstücke zitieren die bekannte Silhouette des geschliffenen Chatons, andere Werke reichen dagegen weit in den abstrakten Bereich natürlicher, archaisch-kristalliner Formen hinein. Außerdem können Besucher mit dem Raum interagieren und werden durch ihre Verschiedenartigkeit unwillkürlich immer wieder zum Mitgestalter. Dieser Zusammenhang wird in der „Interactive Arena“, die jede Bewegung auffängt und spiegelt, besonders dynamisch. 

>> Mehr zum Künstler Arik Levy

wunderkammern

Das Reich des Riesen birgt eine Fülle von Kostbarkeiten, die in 16 Wunderkammern ihren Platz finden. Hier, in der Welt der Fantasie, inspiriert und gestaltet von einigen der größten Künstler der Moderne, kann der Besucher für einen Augenblick an Wunder glauben.