Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

eisgasse

Die Eisgasse des Tiroler Künstlers Oliver Irschitz ist ein auf den ersten Blick leerer Gang, der erst beim Betreten lebendig wird. Wo immer der Besucher den Fuß auf den Boden setzt, entstehen kristalline Spuren, die genau den Weg nachzeichnen, den man durch die Passage genommen hat. Auch das Licht folgt dieser Spur und gewährt punktuelle Einblicke in die eisig glitzernde Welt ringsum. Je mehr Besucher das Abenteuer der Durchquerung wagen, desto heller erstrahlt die Umgebung und desto dichter erscheinen die Spuren am Boden.

Begleitet wird jeder Schritt der Besucher von einem geheimnisvollen, bisweilen beunruhigenden Knistern und Knacken – ganz so, als befände man sich tatsächlich auf einer zugefrorenen Fläche, die jeden Schritt mit kleinen Sprüngen im Eis begleitet. 

>> Mehr zum Künstler Oliver Irschitz

wunderkammern

Das Reich des Riesen birgt eine Fülle von Kostbarkeiten, die in 16 Wunderkammern ihren Platz finden. Hier, in der Welt der Fantasie, inspiriert und gestaltet von einigen der größten Künstler der Moderne, kann der Besucher für einen Augenblick an Wunder glauben.