Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Designer Talk mit Andreas Kieling Tierfilmer und Abenteurer Mittwoch, 26. September 2018, 18:00 Uhr, Swarovski Kristallwelten, Forum

Andreas Kieling, einer der bekanntesten deutschen Tierfilmer, weiß wovon er spricht. Sein erstes Tierfoto machte er bereits im Alter von fünf Jahren – heute begeistert er mit seinen einzigartigen Aufnahmen und Tierdokumentationen ein Millionenpublikum.

Die Faszination, Tiere in freier Wildbahn zu beobachten,

begleitet mich schon mein ganzes Leben lang.

Seit 1990 bereist er als Naturfotograf und Dokumentarfilmer die ganze Welt und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Beim Designer Talk am 26. September 2018 im Forum der Swarovski Kristallwelten gewährt der Experte Einblicke in die kühnen Reisen zu seinem Dokumentarfilm „Expeditionen zu den Letzten ihrer Art“. Um gefährdete Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, verschlug es Kieling zwei Jahre lang in die entlegensten Ecken der Welt. Er schwamm mit Australiens Salzwasserkrokodilen, stand Auge in Auge den letzten Berggorillas in Zentralafrika gegenüber und begegnete Eisbären in der Arktis.

Um Anmeldung wird gebeten unter designer.talks@swarovski.com.

EINTRITT FREI!

Andreas Kieling in den Swarovski Kristallwelten Wattens

DETAILS

Datum: Mittwoch, 26. September 2018
Zeit: 17 Uhr
Ort: Swarovski Kristallwelten, Forum
Sprache: Deutsch

EINTRITT FREI
Anmeldung unter designer.talks@swarovski.com

ÜBer Andreas Kieling

Geboren 1959 im thüringischen Gotha floh er als Sechzehnjähriger aus der DDR. Daraufhin reiste er durch Grönland, fuhr mit dem Mountainbike durch den Himalaja, arbeitete als Seemann und Förster. Reportagen veröffentlichte der Abenteurer in zahlreichen Tageszeitungen sowie Magazinen wie GEO und Stern. Seine Filme werden weltweit über das National Geographic Channel Network ausgestrahlt und sind vielfach preisgekrönt.

Im deutschen Sprachraum ist der Künstler durch die ZDF-Serie „Terra X: Kieling – Expeditionen zu den Letzten ihrer Art“ und durch die viel beachtete ZDF-/Arte-Produktion „Mitten im wilden Deutschland“ bekannt, in der er auf einer Wanderschaft entlang des ehemaligen Todesstreifens die dortige Tierwelt dokumentiert. Zudem wurde er für den ARD-Dreiteiler „Abenteuer Erde – Yukon River“ mit dem Panda Award, dem Oscar des Tierfilms, ausgezeichnet.

Im Oktober 2015 erhielt Andreas Kieling schließlich für sein langjähriges Wirken als Tierfilmer und die damit verbundene Öffentlichkeitsarbeit zum Schutz der Natur das Bundesverdienstkreuz am Bande.