Details zu aktuellen Covid 19 Auflagen finden Sie in der Besucherinformation.


Die Swarovski Kristallwelten garantieren in der neugestalteten Wunderkammer Silent Light ganzjährig weiße Weihnachten und entfachen mit unzähligen Kristallen funkelnde Augenblicke in der dunklen Jahreszeit. 

Designer Tord Boontje erstellte rund um den Kristallbaum Silent Light eine eisige Winterlandschaft mit weltweit einzigartigem Indoor-Schneefall des Südtiroler Unternehmens TechnoAlpin.

Der Kontrast von facettenreichem Kristall in dunklen Räumen verstärkt auch in vielen weiteren Wunderkammern die winterliche Stimmung: von der klirrenden Geräuschkulisse in der Eisgasse des Tirolers Oliver Irschitz, über die Entdeckung der Unendlichkeit in "Chandelier of Grief" von Yayoi Kusama, bis zur wärmenden Sonneninstallation El Sol, gestaltet von Fernando Romero.

Winterwunderwelt im Garten

Im weitläufigen Garten der Swarovski Kristallwelten kehrt unabhängig von der Schneeprognose winterliche Stimmung ein: Ein riesiger Schlitten mit Platz für Geschenke und ein beliebtes Fotomotiv für Ihre Selfies fährt wieder auf den großen Platz. Im Garten sorgen die leuchtenden Tierfiguren von Tord Boontje für märchenhafte Momente.

Frozen Dreams im Store

Auf den Kunstbühnen des Swarovski Kristallwelten Stores inszeniert Marcel van Doorn unter dem Titel „Frozen Dreams“ nostalgische Wintermotive wie ein Lebkuchenhaus mit überraschendem Augenzwinkern. In den beiden Tiroler Kristallwelten Stores in Wattens und Innsbruck finden Besucher Souvenirs und Geschenke in dem umfassenden Sortiment von Schmuck, Figurinen und Dekoration.

Tord Boontjes Winterwunderwelt