ALLGEMEINE SICHERHEITSHINWEISE
FÜR VERANSTALTER

Willkommen bei Swarovski! Die Swarovski Kristallwelten sind ein Ort des Staunens für Groß und Klein. Bitte unterstützen Sie uns dabei, dieses besondere Erlebnis zu bewahren!


Sicherheitsplan

Machen Sie sich mit den folgenden Sicherheitsvorschriften vertraut und beachten Sie diese während Ihres gesamten Aufenthaltes. Swarovski haftet insbesondere nicht für Unfälle und Sachschäden, die durch Nichtbefolgen der Sicherheitsvorschriften entstehen. 

1. Gesetzliche Regelungen
Es sind sämtliche einschlägige in Österreich gültigen Gesetze und Verordnungen sowie alle anzuwendenden behördlichen Auflagen, Vorgaben und Maßnahmen, die auf Ihre Veranstaltung insbesondere im Rahmen und auf dem Gelände der Swarovski Kristallwelten zur Anwendung gelangen, einzuhalten. Bitte beachten Sie jederzeit insbesondere allgemeine Unfallverhütungsvorschriften sowie Umweltschutzbestimmungen. Für die Manipulation und Lagerung mitgebrachter brennbarer oder sonst gefährlicher Materialien oder Gerätschaften sowie Materialien für/mit offene/r Flamme gelten die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und behördlichen Vorgaben. Das Mitbringen solcher Materialien oder Gerätschaften ist im Vorfeld mit Swarovski abzustimmen und bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Swarovski. Alle Vorgaben und insbesondere Sicherheitsbestimmungen von Swarovski und deren Personal sind stets einzuhalten.


2. Zutritt, An- und Abfahrt
Fahrzeuge 
können für den An-/Abtransport von Material und Gerätschaft im Hof der Lieferantenzufahrt (Zufahrt südseitig über die Bundesstraße) oder im hinteren Parkplatzbereich vor dem Technikgebäude CW03 (nordseitig) abgestellt werden. Waren- und Personenverkehr sowie in allen Fällen die Feuerwehrzufahrt müssen jederzeit ungehindert und möglich und frei bleiben. Nach der Ladetätigkeit sind die Fahrzeuge ohne Verzug auf die Besucherparkplätze P3 oder P5 verbracht werden. So Sie einen Zutrittsausweis erhalten, führen Sie diesen bitte während des gesamten Aufenthalts mit sich. Verständigen Sie Ihren Swarovski-Ansprechpartner über die Beendigung der Veranstaltung sowie Erledigung aller Abbauarbeiten. Einen allfälligen Zutrittsausweis geben Sie bitte wieder ab. Bei Verlust dieses Ausweises ist ein Kostenersatz von EUR 30,- zu leisten.

3. Besucher der Swarovski Kristallwelten
Der ungestörte Besuchsbetrieb ist uns ebenfalls ein Anliegen. Stimmen Sie daher allfällige Auf- und Abbauten mit Ihrem Swarovski-Ansprechpartner ab und führen Sie bitte jeglichen Auf- und Abbau möglichst ohne Störung des Besucherbetriebs/-flusses und jedenfalls ohne jede Gefährdung unserer Gäste durch. Sämtliche einschlägigen Hygienevorschriften sowie sämtliche gesetzlichen und behördlichen Maßnahmen zur Vermeidung zur Verbreitung von COVID-19 sind strikt einzuhalten. Beachten Sie zu Ihrem Schutz und zum Schutz Ihrer Gäste ergänzend unsere Covid-19 Vorgaben.
Stark lärmverursachende Arbeiten dürfen nur nach Absprache und nur zu Schließzeiten oder an den Randzeiten der Öffnungszeiten durchgeführt werden dürfen.
Für alle Gäste und Besucher stehen die Besucherplätze P3 oder P5 zur Verfügung.

4. Verbote
Auf dem gesamten Swarovski-Gelände herrscht absolutes Waffen-, Alkohol- und Drogenverbot. Außerdem gilt auf dem gesamten Swarovski Kristallwelten-Gelände Rauchverbot, das strikt einzuhalten ist. Rauchen ist nur bei den eigens ausgewiesenen Raucherzonen gestattet. 

Fotografieren und Filmen ist ausschließlich in den öffentlichen Bereichen (für Besucher zugänglich) und nur für den Privatgebrauch gestattet. Veröffentlichungen des Bildmaterials dürfen nur nach schriftlicher Genehmigung durch die PR-Abteilung (press.kristallwelten@swarovski.com) erfolgen.

Jede Nutzung einer Marke, eines Logos oder sonstiger Erkennungsmerkmale von Swarovski und den Swarovski Kristallwelten ist unzulässig. Ohne vorherige gesonderte, unterschriftliche Vereinbarung ist die Aufnahme von Swarovski oder der Swarovski Kristallwelten insbesondere in Referenzlisten oder sonstigen Kommunikationsmaterialien oder der öffentliche Hinweis auf eine Geschäftsbeziehung mit Swarovski untersagt.


5. Diebstahl
Die Swarovski Kristallwelten sind öffentlich zugänglich. Wir übernehmen keine Verwahrungspflichten für eingebrachte Sachen, Materialien oder Gerätschaften/Equipment. Für allfällige Beschädigung oder Verlust von Materialien oder Gerätschaften/Equipment oder sonstigen Sachen und insbesondere Wertgegenständen übernehmen wir keine Haftung.

Von Swarovski allenfalls zur eigenen Verwendung zur Verfügung gestelltes Material sowie Gerätschaft/Equipment gilt, dass dieses unbeschädigt und in gleichem Zustand zurückzugeben ist. Der Veranstalter übernimmt mit der Übernahme die volle Verantwortung für den ordnungsgemäßen und sicheren Gebrauch und haftet für allfällige Schäden.  


6. Meldepflichten 
Melden Sie bestehende Mängel und Beschädigungen sowie sämtliche anfallende Beschädigungen, Schäden und allfälligen Verlust umgehend Ihrem Swarovski-Ansprechpartner.

7. Müllentsorgung
Bitte hinterlassen Sie den Veranstaltungsbereich immer sauber und sicher und entsorgen und trennen Sie Ihren Müll ordnungsgemäß. 


8. Externe Elektrogeräte & Brandschutz
Handtieren mit offener Flamme, schlechte elektrische Kontakte oder Überhitzung elektrischer Geräte können Zündquellen sein. Elektrische Betriebsmittel sind immer von brennbaren Stoffen (z.B. Vorhänge, Verpackungsstoffe) entfernt zu halten (keine Lagerungen in elektrischen Betriebsräumen).


9. Lagerung
Lagern Sie Materialien, Gerätschaft/Equipment, Werkzeug, Arbeitsstoffe und sonstiges für die Veranstaltung benötigtes Material stets so, dass keine Fluchtwege beengt oder Mitarbeiter gefährdet werden. 


10. Gefahren absichern
Entstehen durch Ihre Veranstaltung oder diesbezügliche Vor- oder Nachbereitungsarbeiten, einschließlich Auf- und Abbau, Gefahren für andere, müssen Sie den Gefahrenbereich mit entsprechender Absperrung und Kennzeichnung absichern. Überall, wo Gefahr von Einbrechen oder Versinken besteht (Boden- und Deckenöffnungen, Arbeiten an/über Gewässern, etc.) müssen unabhängig von der Absturzkante gesichert werden.
Sicherungsbedarf ab einer Absturzhöhe von 1 m besteht für Arbeiten in/an/auf Wandöffnungen, Stiegenläufen, Podesten, stationären Maschinen und Wartungsplätzen. Ab einer Absturzhöhe von 2 m herrscht genereller Sicherungsbedarf. Sämtliche dieser Arbeiten sind im Vorfeld mit Swarovski abzustimmen und bedürfen der vorherigen nachweislichen Freigabe von Swarovski.


11. Videoüberwachung
Das Swarovski Kristallwelten-Gelände ist in verschiedenen Bereichen videoüberwacht.


12. Geheimhaltung 
Sie sind zur Verschwiegenheit und Geheimhaltung aller festgestellten Tatsachen und Vorkommnisse verpflichtet. Allenfalls übergebene Pläne und Unterlagen unterliegen strikter Geheimhaltung. Solche dürfen ohne unsere Zustimmung Dritten nicht zugänglich gemacht oder Dritten offenbart werden.


13. Verhalten im Notfall/Brandfall

  • Für die Swarovski Kristallwelten, Wattens gilt:
    Bei allen Notfällen (Verletzung, Feuer, akute Krankheit, Umweltschäden, etc. ) rufen Sie sofort die folgende Swarovski Notrufnummer an: +43 5224 500 977
  • Unsere Werkschutz informiert Rettung, Feuerwehr, Polizei oder örtliche Behörden und lenkt diese zum Unfallort. Bitte verständigen Sie auch gleichzeitig Ihren Swarovski-Ansprechpartner über etwaige Unfälle.
  • Erste-Hilfe-Kästen sind ausgewiesen. Defibrillatoren stehen an den gekennzeichneten Stellen zur Verfügung (Siehe Übersichtsplan dieses Dokumentes).
  • Für den Veranstalter und dessen Mitarbeiter und Gäste steht keine betriebsmedizinische Versorgung durch Swarovski zur Verfügung.
  • Machen Sie sich vor Veranstaltungsbeginn und Beginn von allfälligen Aufbauarbeiten mit den Gegebenheiten und Fluchtwegen vor Ort und allen relevanten Sicherheitsinformationen vertraut.
  • Beachten Sie dazu die Evakuierungs-/Fluchtwegpläne, welche in jedem Gebäude innen vor den Notausgängen bzw. im Stiegenhaus ausgehängt sind. Anhand dieser können Sie sich orientieren, welchen Sammelplatz Sie aufsuchen müssen und wie Sie diesen am schnellsten und sichersten erreichen.
  • Im Notfall am Sammelplatz einfinden und bis zur Entwarnung dort verbleiben!
  • Eine Vollständigkeitsfeststellung erfolgt durch den Sammelplatzleiter, erkennbar an der signalgelben Weste!

Notfallsignale

DAUERTON = Brandalarm

Was passiert? Es ertönt ein Dauerton der Brandmeldesirene, Brandschutztüren mit Haltemagneten schließen, Brandfallsteuerungen der Aufzüge werden aktiviert, vorhandene Brandrauchentlüftungen werden aktiviert. Der Swarovski Werkschutz, die Feuerwehrbereitschaft und das Facility Management erhalten eine Alarmmeldung, der diensthabende Techniker begibt sich unverzüglich zum auslösenden Brandmelder.
Was ist zu tun? Rot blinkende Brandmelder in unmittelbarer Nähe einem Swarovski-Mitarbeiter melden und aufmerksam weiterarbeiten.


DAUERTON= Brandfall melden

Was ist zu tun?

  • Sofort die Swarovski Notrufzentrale ALARMIEREN (Tel. +43 5224 500 977) oder den nächsten Druckknopfmelder betätigen.
  • Verletzte Personen RETTEN (ohne Eigengefährdung).
  • Den Brand mit Feuerlöscher LÖSCHEN (ohne Eigengefährdung). Den Löschstrahl direkt auf brennende Gegenstände richten, leicht brennbare Gegenstände aus der Nähe des Brandes entfernen oder mit Wasser feucht halten.
  • Stehen mehrere Feuerlöscher zur Verfügung, Brand gemeinsam bekämpfen.

UNTERBROCHENER TON = Räumungsalarm/Evakuierungsdurchsage "Alle hinaus!"

Was ist zu tun?

  • Wenn möglich, Sicherungsmaßnahmen durchführen wie z.B. Maschinen und Geräte ausschalten.
  • Gebäude über die gekennzeichneten Fluchtwege verlassen.
  • Mitmenschen aus der unmittelbaren Umgebung mitnehmen.
  • Aufzüge im Brandfall nicht benützen.
  • Sammelplatz aufsuchen und keinesfalls ohne Aufforderung verlassen.
  • Anordnungen der Einsatzkräfte befolgen.

SCHWELLENDER TON = Zivilschutzalarm "Alle hinein!"

Was ist zu tun?
Schnellstmöglich ein geschlossenes Gebäude aufsuchen, Fenster und Türen schließen, auf Entwarnung (z.B. Lautsprecherdurchsage, Anweisungen durch Feuerwehr oder Swarovski Werkschutz) warten.

SICHERHEITS- UND HYGIENEMASSNAHMEN AUFGRUND VON COVID-19

BITTE BEACHTEN SIE, dass bei Krankheitsanzeichen wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit oder Atembeschwerden keine Zutritts- oder Aufenthaltserlaubnis zu bzw. in den Swarovski Kristallwelten besteht. Wir müssen uns vorbehalten, sämtliche Covid-19 Beschränkungen und Vorgaben umzusetzen.

Hygienemaßnahmen


Ihr Swarovski-Ansprechpartner und weitere Informationen

  1. Kontaktdaten Swarovski-Ansprechpartner: Wird jeweils gesondert bekannt gegeben.

  2. Swarovski Werkschutz: Telefonnummer +43 5224 500 2409

  3. NOTFALL Swarovski Notrufzentrale: +43 5224 500 977 (bitte im Handy abspeichern)