Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Jim Whiting

Jim Whiting

Jim Whiting wurde 1951 in Paris geboren. Als kleiner Junge erkrankte er an Rachitis und musste nachts ein Stützkorsett aus Stahl und Leder tragen. Die anfänglichen Angstträume verwandelten sich schon bald in Faszination und in eine stetige Begeisterung für mechanische Konstruktionen. Aus diesem Grund studierte er Electronic Engineering & Systems Control am Queen Mary College in London und am High Wycombe College of Art & Technology und besuchte die Bildhauerklasse an der St. Martin’s School of Art.

Seit 1979 ist Jim Whiting freischaffender Künstler in London. 1984 gelang ihm mit seiner Arbeit an Herbie Hancocks Video „Rockit“ der internationale Durchbruch. Der Film wurde mit einem Grammy und zehn MTV-Awards ausgezeichnet. Mit „Bimbo Town“ hat der Künstler seit 1995 in Leipzig sein eigenes Ausstellungsprojekt.

Informationen zur Wunderkammer "Mechanical Theatre" von Jim Whiting finden Sie hier.

Künstler