Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Christof Dienz lehnt entspannt an einer Säule

Christof Dienz

Künstlerischer Leiter des fmRiese - Forward Music Festivals

Als Komponist und Musiker bewegt sich der 1968 in Tirol geborene Christof Dienz in unterschiedlichen Zusammenhängen der Neuen Musik und anderer aktueller Musikströmungen. Er war Leiter und Komponist der Gruppe „Die Knödel“ (1992–2000), Fagottist in der Wiener Staatsoper (1997–2000), musizierte mit Marc Ribot, Zeena Parkins, Terry Bozzio, DJ DSL, Wolfgang Puschnig, Thomas Larcher u. a. m. und komponierte unter anderem für das Bruckner Orchester Linz, das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, das Klangforum Wien und viele mehr. Daneben entstand Musik für Filme, Theater und digitale Spiele. Umfassende Einblicke in seine kompositorische Arbeit gaben Porträtkonzerte und Residencies bei den Klangspuren Schwaz (2003), beim Neue-Musik-Zyklus „Fast Forward. 20:21“ der Jeunesse (2007), beim Jazzfestival Saalfelden (2006), bei „musik aktuell – neue musik in nö“ und beim Komponistenforum Mittersill (beide 2009).

Neben dem Fagott hat sich Christof Dienz vor einigen Jahren die Zither als Instrument erschlossen und dafür neue Spieltechniken entwickelt – nachzuhören unter anderem auf der 2005 erschienenen und mehrfach ausgezeichneten CD „Dienz zithered“. 

Weitere Projekte umfassen die Gruppen Dienztag, das Dienz Mixed Ensemble und das Ensemble Quadrat:sch, das alpenländische Kammermusik in neuem Kontext spielt. Mit der künstlerischen Leitung von fmRiese – Forward Music Festival führt Christof Dienz seit 2012 seine Auseinandersetzung mit Musik auf einer weiteren Ebene fort.